Rapid Wien-Verteidiger Markus Katzer hat sich im Trainingslager auf Zypern einen Bruch des Kahnbeins zugezogen.

Der 29-Jährige muss acht Wochen einen Gips tragen. Ein Spezial-Verband soll aber den uneingeschränkten Einsatz des Linksfußes ermöglichen.

Katzer ist nach Markus Heikkinen und Branko Boskovic bereits der dritte Verletzte beim Hauptstadt-Club.

ad

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel