Nach dem Sieg der Nationalmannschaft gegen Rümanien (2:1) bleibt Didi Constantini trotzdem realistisch.

Nach seinem erfolgreichen Debüt als Teamchef sagte er zu laola1.at: "Es ist ein schöner Sieg gewesen, und nicht mehr. Wir haben einen guten und glücklichen Spielverlauf gehabt."

Im nächsten Spiel trifft seine Elf auf Serbien und das sei eine große Herausforderung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel