LASK-Abwehrchef Michael Baur hat beim 2:2-Heimerfolg gegen den SV Kapfenberg einen Drehbruch des vierten Mittelhandknochens erlitten.

Der 39-Jährige unterzog sich bereits am Sonntag einer Operation an der linken Hand.

"Die Fraktur wurde mit einer Titanplatte stabilisiert", teilte LASK mit: "Die Operation ist unproblematisch verlaufen und der Patient hat kaum Schmerzen." Bereits am Dienstag solle baur mit einer Spezialschiene wieder ins Training einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel