Austria Kärnten bekommt Hilfe der Landesregierung.

Die Landesregierung wird gemeinsam mit der Landeshauptstadt Kärnten die jährlichen Kosten in Höhe von einer Million Euro für die Infrastruktur übernehmen.

Ebenfalls wird eine Haftung für die Summe übernommen, die der Verein möglicherweise an den FC Kärnten zahlen muss. Austria Kärnten wurde zu einer Zahlung von 1,15 Mio. Euro verurteilt, die Austria hat dagegen Berufung eingelegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel