Der erste Auswärtssieg der SV Ried in Linz wurde von randalierenden Fans überschattet. Bei Ausschreitungen wurden elf Personen festgenommen und 13 verletzt.

Linzer Fans hatten vor dem Spiel versucht eine Sperre zu durchbrechen, als die Fans des SV von der Polizei ins Stadion gebracht wurden. Die Polizie musste Pfefferspray einsetzen.

Auch nach dem Spiel musste die Polizei immer wieder eingreifen, um einen sicheren Abzug der Gäste-Fans zu gewährleisten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel