ÖFB-Präsident Leo Windtner, Teamchef Didi Constantini und Generaldirektor Alfred Ludwig wurden von Bundespräsident Heinz Fischer in der Hofburg empfangen.

"Diese Einladung ist eine große Ehre und beweist, dass der Fußball in unserem Land auch nach der EM einen sehr hohen Stellenwert genießt", schwärmt der Teamchef.

"Wir konnten aus erster Hand einiges über den Status Quo und die Planungen in unserem Sport vermitteln", erzählte Präsident Windtner nach dem Treffen.

Der Bundespräsident bekam ein Trikot mit den Unterschriften aller Spieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel