Die Proteste von Austia Kärnten und dem FC Kärnten gegen die Zahlung von 1,1 Mio. Euro wurden vom Protestkomitee der Bundesliga abgelehnt. Damit muss die Austria den Betrag an den FC zahlen.

Die Kärntner Klubs hatten gegen die am 17. Feburar 2009 getroffene Entscheidung von Senat 2 protestiert. Da den Protesten nicht statt gegeben wurde, bleibt den Vereinen nun noch die Möglichkeit, beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht zu klagen.

Verbandsintern ist der Fall abgeschlossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel