Der österreichische Bundestligist Austria Kärnten erhält keine Lizenz für die kommende Saison. Diese Entscheidung fällte der Senat der Bundesliga. Der derzeitige Tabellen-Sechste aus Klagenfurt kann gegen die Entscheidung Protest einlegen.

Ansonsten erhielten alle Bundesliga-Vereine der Alpenrepublik die Lizenz ohne Auflagen.

In der zweiten Spielklasse Österreichs wurde vier Vereinen die Lizenz verweigert: Admira, Gratkorn, FC Lustenau und Vöcklabruck. Leoben hatte keinen Antrag gestellt und steht daher bereits vorzeitig als Absteiger fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel