vergrößernverkleinern
Im ersten Durchgang bekam Wolfgamg Loitzl perfekte Haltungsnoten © imago

Der Österreicher zeigt in Bischofshofen eine Gala-Vorstellung und sichert sich den Gesamtsieg der Vierschanzentournee.

Bischofshofen - Wolfgang Loitzl hat die Vierschanzentournee der Skispringer gewonnen.

Am Dreikönigstag feierte der Steirer neben den Sieg im Abschlussspringen in Bischofshofen auch den Gesamtsieg. Der 28-Jährige gewann nach Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck damit sein drittes Springen in Folge.

Mit souveränen Sprüngen auf 142,5 m und 141,5 m sowie der Gesamtnote von 301,2 Punkten setzte sich Loitzl überlegen vor dem Schweizer Tournee-Zweiten Simon Ammann (284,4/137,5-140,5) dem Russen Dimitri Wassiljew (279,2/138,0-138,5) sowie seinem Tiroler Teamkollegen Gregor Schlierenzauer (279,1/138,5-136,0), der in der Gesamtwertung Dritter wurde, durch.

Den letzten österreichischen Gesamtsieg gab es 1999/2000, als Andreas Widhölzl sich in die Siegerliste eintrug.(DATENCENTER: Ergebnisse Skispringen)

Insgesamt haben sich sieben ÖSV-Athleten bislang den Gesamtsieg sichern können.

Im ersten Durchgang gelang dem Steirer ein perfekter Sprung. Die Punktrichter gaben Loitzl fünf Mal die Bestnote 20 für die Haltung.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel