vergrößernverkleinern
Wolfgang Loitzl hat derzeit nicht mehr die Form der Vierschanzentournee © imago

Das österreichische Team fliegt in Oberstdorf nicht um den Sieg mit. Auch die Team Tour gewinnt ein Konkurrent.

Oberstdorf - Ohne Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern ist das österreichische Team beim Skifliegen in Oberstdorf nur auf dem dritten Rang gelandet.

Der Sieg beim letzten Wettbewerb vor der am Mittwoch beginnenden WM in Liberec ging mit 1413,8 Zählern an Finnland vor Russland (1378,3 Punkte).

Das ÖSV-Quartett Wolfgang Loitzl, Markus Eggenhofer, Andreas Kofler und Martin Koch setzte sich mit 1354,3 Punkten immerhin gegen die in Bestbesetzung angetretenen Norweger durch.

Harri Olli glänzt erneut

Trotz Platz vier gewann Norwegen aber nach den Stationen Willingen, Klingenthal und Oberstdorf die Gesamtwertung der ersten Team Tour und kassierte den Jackpot von 100.000 Euro.

Mann des Tages war erneut Harri Olli. Der Finne ließ seinem Schanzenrekord mit 225,5 Metern vom Vortag einen weiteren Traumflug von 221,5 Metern folgen. (Alle Ergebnisse)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zur Sport1.de-Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel