vergrößernverkleinern
Das Siegerteam: Schlierenzauer, Morgenstern, Koch und Loitzl (v.l.) © imago

Die österreichischen Skispringer sind auch im Weltcup nicht zu schlagen. Beim Teamwettbewerb in Lahti sichern sie sich den Sieg.

Lahti - Nach der Goldmedaille bei der WM haben die österreichischen Skispringer auch das Weltcup-Teamspringen in Lahti gewonnen.

Die Mannschaft aus Wolfgang Loitzl, Martin Koch, Thomas Morgenstern und Gregor Schlierenzauer siegte mit 1017,5 Punkten knapp vor Finnland (1013,8) und Norwegen (996,8).

Mit einem Sprung auf 121, 5 Metern sicherte Schleirenzauer seinem Team den Sieg.

Bei den Titelkämpfen in Liberec waren die Österreicher mit der gleichen Formation angetreten und hatten die Konkurrenz klar deklassiert. Die diesmal zweitplatzierten Finnen waren auf Rang Sechs abgestürzt.

Schlierenzauer greift nach Einzelsieg

Am Sonntag findet in Lahti ein Einzelspringen statt (ab 13.45 LIVE ).

Dabei geht es für Schlierenzauer im Duell mit Simon Ammann wieder um den Gesamtweltcup. Momentan steht der 19-Jährige mit 234 Punkten Vorsprung klar an der Spitze.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zur Sport1.de-Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel