vergrößernverkleinern
Gregor Schlierenzauer gewann bei der WM auf der Kleinen Schanze Silber © getty

Gregor Schlierenzauer ist nicht einmal vom Wetterchaos zu stoppen. In Lahti sichert er sich Sieg Nummer elf vor Simon Ammann.

Lahti - Gregor Schlierenzauer hat beim Weltcup-Springen in Lahti seinen elften Saisonsieg gefeiert.

Beim wegen starker Winde von der großen auf die kleine Schanze verlegten Wettbewerb siegte Schlierenzauer mit 242,0 Punkten vor dem Schweizer Simon Ammann (236,0) und dem Russen Dimitri Wassilijew (234,0).

Mit Andreas Kofler als Siebten und Thomas Morgenstern als Achten platzierten sich zwei weitere Österreicher in den Top 10.

Weltmeister Wolfgang Loitzl stürzte im Zweiten Durchgang auf Rang 15 ab. (Ergebnisse und Liveticker)

Souveräne Führung im Gesamt-Weltcup

Im Gesamtweltcup baute Schlierenzauer seinen Vorsprung vor Ammann auf 254 Punkte aus.

"Es war ein Glücksfall, dass wir hier zwei Weltcup-würdige Anlagen nebeneinander haben", sagte Renndirektor Walter Hofer zu den turbulenten Bedingungen.

Allerdings mussten die Springer die letzten Meter auf die kleine Schanze zu Fuß gehen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zur Sport1.de-Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel