vergrößernverkleinern
Benjamin Raich holte 2006 in Turin zwei Mal olympisches Gold © getty

Benjamin Raich ist wieder im Rennen um den Gesamtwelt-Cup. Der Blitz aus Spitz siegt beim Riesentorlauf im schwedischen Are.

Are - Benjamin Raich ist rechtzeitig in die Erfolsgspur zurückgekehrt. Der Tiroler zeigte beim Riesentorlauf von Are seine ganze Klasse und lässt mit seinem Sieg die Hoffnungen auf einen Erfolg im Gesamtwelt-Cup aufflackern.

Durch diesen Erfolg hat er die Möglichkeit, im Slalom den noch Führenden Aksel Lund Svindal abzufangen.

Der Norweger blieb im Riesentorlauf punktelos und gilt auch im Slalom als nicht so stark wie Raich. Dieser hat deshalb im Kampf um die große Kristallkugel gute Chancen, die nur mehr zwei Punkte Rückstand auf Svindal aufzuholen.

Zweiter wurde der Schweizer Didier Cuche, Dritter Ted Ligety aus den USA, der sich die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf holte.

Philipp Schörghofer (5.) und Marcel Hischer (7.) landeten in den Top Ten, die Romed Baumann als Elfter knapp verpasste.

(Ergebnisse und Liveticker)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel