vergrößernverkleinern
Simon Eder wurde am 23. Februar 1983 in Zell am See geboren © getty

Der Österreicher Simon Eder bestätigt mit einem zweiten Platz im Verfolgungsrennen den dritten Platz drei vom Sprint.

Trondheim - Simon Eder aus Salzburg hat am Samstag im Weltcup-Verfolgungsrennen in Trondheim hinter dem 14-fachen Weltmeister Ole Einar Björndalen Platz zwei belegt.

Der 26-Jährige, der am Donnerstag den dritten Platz im Sprint errungen hatte, setzte sich im Zielsprint des 12,5-km-Rennens gegen den Polen Tomasz Sikora und Sprint-Sieger Michael Greis aus Deutschland durch.

Eder holte damit den dritten Podestplatz seiner Karriere. Massenstart-Weltmeister Dominik Landertinger belegte Platz zehn.

Für Björndalen war es der sechste Weltcup-Sieg in dieser Saison.

Im Gesamtweltcup baute Björndalen durch den 88. Weltcup-Triumph seiner Karriere die Führung aus und liegt vor den letzten vier Saisonrennen mit 864 Punkten jetzt 36 Zähler vor Sikora.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel