Die ÖSV-Alpinen mussten bei der Abfahrt im schweizerischen Wengen eine historische Pleite einstecken. Zum ersten Mal am Lauberhorn schaffte es kein Österreicher in die Top Ten. Bester ÖSV-Läufer war Georg Streitberger auf Rang 18.

Klaus Kröll stürzte schon am Start. Pech hatte auch Michael Walchhofer. Der Führende im Abfahrts-Weltcup konnte knapp einen Sturz vehindern. Hermann Maier zeigte sich völlig außer Form und kam zeitgleich mit Walchhofer ins Ziel.

Den Heimsieg holte sich Didier Defago. Zweiter wurde Bode Miller vor Marco Sullivan

ad

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel