Marcel Hirscher kann nach seinem Sturz beim Slalom in Garmisch doch für die WM in Val d'Isere planen.

Der Salzburger zog sich bei seinem Ausfall lediglich eine Kapselüberdehnung zu. Seine Bänder blieben dabei unverletzt.

Dadurch kann Hirscher am Mittwoch seine erste WM bestreiten.

Der 19-jährige wird dort voraussichtlich im Riesenslalom, Slalom und der Super-Kombi starten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel