Mario Stecher und Lukas Klapfer haben beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Seefeld einen Doppelsieg gefeiert.

Der 31-jährige Stecher setzte sich nach einem Sprung auf der Normalschanze und dem 10-km-Langlauf 4,8 Sekunden vor Klapfer und vor dem Norweger Jan Schmid durch.

Stecher holte nach fast drei Jahren Pause seinen neunten Weltcup-Erfolg und durfte sich mit Klapfer über den insgesamt vierten ÖSV-Doppelerfolg bzw. den 50. Weltcup-Sieg für Österreich in der Geschichte freuen. Der Salzburger Bernhard Gruber belegte Rang fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel