Für Michaela Kirchgasser aus Österreich ist die alpine Ski-Saison vorzeitig beendet.

Die Salzburgerin hatte bei einem Sturz am Donnerstag im Abschlusstraining für die Weltcup-Abfahrt im italienischen Tarvisio eine Knorpelimpressionsfraktur am linken Oberschenkel erlitten. Bereits am Freitag wird Kirchgasser operiert.

Bei einer MRI-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum bestätigte sich zudem der Verdacht auf einen Meniskuseinriss im linken Knie der 23-Jährigen. Nun soll geklärt werden, ob es sich dabei um eine alte oder neue Verletzung handelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel