Nach seinem 2. Platz bei der Abfahrt im norwegischen Kvitfjell steht Michael Walchhofer vor dem Gewinn der kleinen Kristallkugel für den besten Abfahrer der Weltcup-Saison.

Einzig sein Team-Kollege Klaus Kröll aus dem Österreichischen Ski-Verband (ÖSV) kann nach seinem Sieg in Kvitfjell Walchhofers 3. Triumph beim abschließenden Rennen im schwedischen Are noch gefährden.

Kröll, dem 75 Punkte fehlen, kam auf der leicht verkürzten Olympiastrecke von 1994 0,27 Sek. vor Walchhofer und 0,46 Sek. vor dem Kanadier Manuel Osborne-Paradis ins Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel