Aksel Lund Svindal büßte seine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um den Gesamtsieg im Weltcup ein.

Der Norweger fuhr im Riesenslalom beim Weltcup-Finale im schwedischen Are nur auf Rang 19 und liegt ein Rennen vor Ende der Saison nur noch 2 Punkte vor Sieger Benjamin Raich aus Österreich, der sich als Führender des 1. Durchgangs bei der immer schlechter werdenden Sichtverhältnissen knapp vor US-Läufer Ted Ligety und dem Schweizer und Didier Cuche durchsetzte.

Der 34-jährige Cuche gewann die Riesenslalom-Gesamtwertung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel