Gregor Schlierenzauer ist der Sieg im Gesamtweltcup nach dem erneuten Podestplatz beim Skispringen in Lillehammer kaum noch zu nehmen.

Der Österreicher landete auf der Olympiaschanze von 1994 hinter dem Finnen Harri Olli und Dimitri Wassilijew aus Russland auf dem dritten Platz.

Im Gesamtweltcup baute der 19-Jährige seine Führung mit 1838 Punkten vor dem diesmal auf Platz 14 abgestürzten Schweizer Simon Ammann aus. Ein dritter Platz beim nächsten Skifliegen im Vikersund reicht Schlierenzauer bereits zum Gewinn der großen Kristallkugel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel