Die Läufer aus Italien haben zum Abschluss der Weltcup-Saison im schwedischen Are den Team-Wettbewerb gewonnen. Nach jeweils vier Durchgängen in Super-G und Slalom lagen die Italiener mit 21 Punkten gleichauf mit Österreich, hatten aber mit drei Läufen einen mehr gewonnen als die Läufer des Österreichischen Ski-Verbandes (ÖSV). Auf Rang drei lief die Schweiz mit 23.

Mit dem Vierten Schweden und Frankreich waren zur Abschluss-Veranstaltung des vorolympischen Winters insgesamt nur Athleten aus fünf Nationen an den Start gegangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel