Der österreichische Leichtathletik- und Radmanager Stefan Matschiner ist von der Polizei-Sonderkommission "Doping" vorläufig festgenommen worden.

Der 34-Jährige steht im Verdacht, mit Dopingsubstanzen gehandelt zu haben. Matschiner, zu dessen Athleten auch der geständige Dopingsünder Bernhard Kohl gehört, bestritt bislang alle Vorwürfe.

Wie die Staatsanwaltschaft dem "Kurier" bestätigte, wurde Matschiner "wegen Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr festgenommen".

Zuletzt war er von der Triathletin Lisa Hütthaler belastet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel