vergrößernverkleinern
Roger Federer erspielte bislang ein Preisgeld von 45.790.270 Dollar © getty

Roger Federer kämpft Aufschlagriese Andy Roddick im Viertelfinale des Masters-Series-Turniers von Madrid in drei Sätzen nieder.

Madrid - Zwei Sätze lang war die Begegnung zwischen Roger Federer und Andy Roddick ein zähes Ringen.

Dann hatte der Schweizer den Widerstand des US-Amerikaners gebrochen und triumphierte im Viertelfinale des 3,7 Millionen Dollar dotierten Masters-Series-Turniers von Madrid. (DATENCENTER: Alle Tennis-Ergebnisse).

In den ersten beiden Sätzen war es eine hart umkämpfte Partie: Den ersten Satz holte sich Federer mit 7:5, im zweiten behielt Roddick im Tiebreak mit 7:5 die Oberhand.

Klare Sache im Entscheidungssatz

Im dritten Satz war es dann mit 6:1 eine klare Angelegenheit für den an Position zwei gesetzten Schweizer.

Mit dem ersten Erfolg auf Sand im 20. Duell vermochte der Schweizer Weltranglistenzweite seine beeindruckende Head-to-head-Bilanz mit Roddick auf 18:2 auszubauen.

Harter Brocken folgt

Im Halbfinale trifft Federer auf den Sieger der Partie Juan Martin del Potro und Andy Murray. Del Potro hatte im Achtelfinale Stanislas Wawrinka mit 4:6, 6:4 und 6:4 aus dem Turnier befördert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel