vergrößernverkleinern
Dan Cleary (l.) wechselte 2005 vom schwedischen Mora IK nach Detroit © getty

Im ersten Spiel des Conference-Finales setzt sich der Favorit klar durch. Erst das letzte Drittel bringt die Entscheidung.

Detroit - Die Detroit Red Wings sind mit einem Sieg ins Conference-Finale gestartet.

Im ersten Spiel gegen die Chicago Blackhawks setzte sich der Titelverteidiger 5:2 durch und ging in der "Best-of-Seven"-Serie der Western Conference mit 1:0 in Führung (STATISTIK: Der NHL-Playoffbaum).

Adam Burish brachte die Gäste aus Chicago vor 20.066 Zuschauern in der Joe Louis Arena in Detroit im ersten Drittel mit 1:0 nach vorne, doch Dan Cleary gelang nur drei Minuten später der Ausgleich.

Mit dem einzigen Treffer im Mittelabschnitt sorgte Johan Franzen für die Führung der Hausherren (DATENCENTER: Ergebnisse).

Erneuter Ausgleich

Chicagos Kris Versteeg markierte früh im Schlussabschnitt das 2:2 für die Blackhawks.

Detroit ließ die Gäste aber nicht lange auf einen Auswärtserfolg hoffen und machte durch Treffer von Mikael Samuelsson, einmal mehr Cleary und Henrik Zetterberg den ersten Sieg in der Serie perfekt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel