vergrößernverkleinern
Rubens Barrichello liegt in der WM mit 27 Punkten auf Rang zwei © getty

Das Establishment schlägt im Training von Monaco zurück: Hinter Barrichello formieren sich die Rivalen Massa und Hamilton.

Von Julian Meißner

München - WM-Leader Brawn GP dominiert auch beim Auftakt zum sechsten Saisonrennen: Rubens Barrichello ist im ersten Freien Training zum Großen Preis von Monaco die Bestzeit gefahren.

Der Brasilianer verwies in 1:17.189 Minuten Ferraris Vize-Weltmeister Felipe Massa (1:17.499) und Champion Lewis Hamilton (1:17.587) auf die Plätze zwei und drei.

Sowohl die Roten als auch die Silberpfeile zeigten sich stark verbessert: Kimi Räikkönen (Ferrari) wurde Vierter, Heikki Kovalainen im zweiten MP4-24 Sechster.

Bester Deutscher war Nico Rosberg im Williams auf Platz sieben, WM-Spitzenreiter Jenson Button kam auf Platz acht (DATENCENTER: Ergebnisse und WM-Stand).

Rückschlag für Vettel

Deutschlands WM-Hoffnung Sebastian Vettel musste einen Rückschlag hinnehmen:

Der Motor seines Red Bull RB5 gab den Geist auf.

Dennoch muss der Heppenheimer keine Strafversetzung fürchten.

Schwach zeigten sich BMW-Sauber mit Nick Heidfeld (Platz 17) und Toyota mit Timo Glock (19). Zwischen den beiden landete Adrian Sutil im Force India.

Werde Teammitglied von Vodafone McLaren-Mercedes! Mit dem Vodafone Surf-Sofort-Paket und Sport1 zum Nürburgring 2009!

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel