vergrößernverkleinern
Isngesamt zehn Treffer erzielte Eren Derdiyok bislang für den FC Basel © imago

Bayer Leverkusen vermeldete den Wechsel von Eren Derdiyok bereits als perfekt. Der FC Basel dementiert noch.

Leverkusen - Der deutsche Pokalfinalist Bayer Leverkusen hat den Nationalspieler Eren Derdiyok vom FC Basel verpflichtet.

Der 20-Jährige unterschrieb beim Werksklub einen Vier-Jahres-Vertrag. Die Ablösesumme für Derdiyok beträgt schätzungsweise fünf Millionen Euro.

"Wir sind froh, dass wir diesen hochtalentierten Stürmer verpflichten konnten, der unsere Offensive ergänzen wird", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Derdiyok bsetritt bislang zwölf Länderspiele für die Schweiz.

Nach den beiden Verteidigern Sami Hyypiä (FC Liverpool) und Daniel Schwaab (SC Freiburg) der dritte Leverkusener Neuzugang für die kommende Saison.

Basel dementiert noch

Bereits am Mittwoch trennte sich der FCB von seinem langjährigen Trainer Christian Gross, nachdem der Klub das Duell um den Titel gegen den FC Zürich verloren hatte.(FC Basel feuert Gross)

Dagegen dementierte Basel, dass der Transfer des Nationalspielers nach Leverkusen bereits unter Dach und Fach sei. "Von einem perfekten Wechsel kann man bei weitem noch nicht reden", sagte FCB-Pressechef Josef Zindel der Schweizer Sportinformation.

Derdiyok habe einen laufenden Vertrag mit Basel und der Transfer sei damit erst perfekt, wenn auch der FCB die Papiere unterschrieben hätte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel