vergrößernverkleinern
Stanislaw Wawrinka belegt derzeit Rang 17 der Weltrangliste © getty

Nach einem lange ausgeglichenen Match muss sich Stanislaw Wawrinka schließlich doch Nikolai Dawidenko geschlagen geben.

Paris - Für Stanislaw Wawrinka sind die French Open beendet. Nikolai Dawidenko erwies sich in der dritten Runde als zu starker Gegner. Mit 3:6, 6:4, 3:6, 2:6 unterlag Wawrinka dem Russen.

Dabei hielt der 24-Jährige in den ersten beiden Sätzen gut mit. Aber beim Stand von 1:1 nach Sätzen musste sich Wawrinka wegen Fußproblemen behandeln lassen und verlor zunehmend den Faden.(DATENCENTER: Alle French Open-Ergebnisse)

Nach knapp drei Stunden verwertete Dawydenko den Matchball.

Alle Hoffnungen auf Federer

Wawrinkas souveräner Dreisatzsieg gegen Nicolas Massu hatte Hoffnung auf mehr gemacht. Doch nun vertritt erneut nur noch Roger Federer die Schweizer Farben in Paris.

Der Weltranglistenzweite trifft am Samstag auf Paul-Henri Mathieu (ab 11 Uhr LIVESCORES)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel