vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel liegt in der WM-Wertung mit 23 Punkten auf Platz drei © getty

Punktsieg für Sebastian Vettel: Der Red-Bull-Pilot meldet sich im Qualifying zum Türkei-GP mit Startplatz 1 vor Brawn GP zurück.

Von Marc Ellerich

München/Istanbul - Sebastian Vettel hat im WM-Kampf gegen Brawn GP mit dem Führenden Jenson Button einen Etappensieg gelandet und sich im Qualifying zum Großen Preis der Türkei (So., 13.45 Uhr LIVE) die Pole Position gesichert.

Der Deutsche im Red Bull benötigte 1:28,316 Minuten für seinen schnellsten Umlauf. Hinter ihm belegten die beiden Brawn-GP-Piloten Button und Rubens Barrichello die Plätze zwei und drei 114935(DIASHOW: Das Qualifying).

Mark Webber, Vettels australischer Teamkollege, geht als Vierter ins Rennen am Sonntag (Vorschau: Vettel fordert zwei Seriensieger).

"Ich bin etwas überrascht, dass das Auto so gut gegangen ist", sagte Vettel, der im Freien Training am Freitag aufgrund eines Motorschadens nur wenig Zeit zur Abstimmungsarbeit hatte: "Die Hälfte ist geschafft, jetzt wollen wir das Werk im Rennen vollenden."

Ferrari im Mittelfeld

Die beiden Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen und Felipe Massa landeten als Sechster bzw. Siebter nur im Mittelfeld.

Als bester Deutscher hinter Vettel kam Nico Rosberg im Williams auf den neunten Startplatz.

Die beiden BMW-Sauber-Piloten Robert Kubica und Nick Heidfeld gehen nach leichtem Aufwärtstrend als Zehnter und Elfter ins siebte Saisonrennen.

Debakel für den Weltmeister

Timo Glock (Toyota) wurde lediglich 13., Adrian Sutil (Force India) startet als 15.

Ein Debakel erlebte neuerlich Weltmeister Lewis Hamilton, der bereits im ersten Qualifying-Durchgang scheiterte. Der McLaren-Mercedes-Pilot musste sich mit dem 16. Startplatz zufrieden geben.

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug sagte: "Ein schlechtes Resultat, das unsere Schwäche in schnellen Passagen offenlegt. Während wir im letzten Sektor mit langer Gerade und engen Kurven ganz vorne dabei waren, verlieren wir auf dem Rest der Strecke über eine Sekunde."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel