vergrößernverkleinern
Das vorerst letzte Rennen am Hockenheimring ging im Juli 2008 über die Bühne © imago

Der Gemeinderat zieht sich wegen der wachsenden Verluste aus der Formel 1 zurück. Eine letzte Hoffnung schimmert noch.

Hockenheim - Die Stadt Hockenheim zieht sich aus der Formel 1 zurück, lässt den Fans aber noch Hoffnung auf eine Rettung des Rennens 2010.

Der Gemeinderat der Stadt beschloss am späten Dienstagabend einstimmig, den "Ausstieg aus dem Vertrag zur Formel 1 auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg zu vereinbaren". (Oettinger macht Hockenheim Hoffnung)

"Die Stadt Hockenheim wollte aus der Promoter-Rolle herauskommen, die Formel 1 kann aber dennoch erhalten bleiben, weil gemeinsam mit Bernie Ecclestone versucht wird, eine Lösung zu finden", sagte Oberbürgermeister Dieter Gummer.

Wohl mehr als sechs Millionen Verlust

Die 20.000-Einwohner-Stadt befürchtete mit der vertragsgemäßen Austragung des Rennens 2010 einen Verlust von mindestens sechs Millionen Euro.

"Wir mussten die Stadt aus dem Risiko herausnehmen, weil es eher noch mehr als sechs Millionen werden könnten. Wir hätten diese Summe komplett mit Krediten finanzieren müssen", sagte Gummer.

Ein am 20. Mai bei einem Spitzentreffen im Staatsministerium in Stuttgart vereinbartes Treffen von Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger mit Ecclestone ist laut Gummer "bislang nicht zustandegekommen". (Entscheidendes Treffen für Hockenheim)

Gegen wirtschaftliche Risiken

"Deshalb ist uns die Zeit davongelaufen", sagte der Oberbürgermeister, der in den nächsten Tagen wieder selbst Kontakt mit Ecclestone aufnehmen will. (Startet die "New Formula" in Buenos Aires?)

Eine Lösung für den Fortbestand des Rennens auf der Traditionsstrecke ist nach Meinung des Gemeinderates "zwingend an die Voraussetzung geknüpft, dass daraus weder für die Hockenheim-Ring GmbH noch die Stadt Hockenheim finanzwirtschaftliche Risiken entstehen".

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel