vergrößernverkleinern
Der Australier Mark Webber erobert auf dem Nürburgring die erste Karriere-Pole © getty

Mark Webber erobert bei der Qualifikation auf dem Nürburgring seine erste Pole Position. Hinter zwei Brawn-Rivalen folgt Vettel.

München/Nürburgring - Der Australier Mark Webber hat sich beim Qualifying zum Großen Preis von Deutschland (So., ab 13.45 Uhr LIVE) die erste Pole Position seiner Karriere gesichert.

Der Red-Bull-Teamgefährte von Sebastian Vettel benötigte für seinen schnellsten Umlauf 1:32,230 Minuten (DATENCENTER: Die Startaufstellung).

Lokalmatador Vettel (Vettel mobilisiert die Massen) fuhr bei der Qualifikation für sein Heimrennen die viertschnellste Zeit (1:32,480 Minuten).

Zwei Brawn vor Vettel

Vor Vettel liegen die beiden Konkurrenten von Brawn GP. Rubens Barrichello geht von Startposition zwei aus ins Rennen (1:32,357 Min.) vor dem WM-Führenden Jenson Button (1:32,473 Min.).

In einem von Wetterkapriolen gekennzeichneten Qualifying war Adrian Sutil (Force India) überraschend zweitbester Deutscher. Er wurde Siebter.

Schwacher Glock

Die Platzierungen der übrigen Deutschen: Nick Heidfeld verpasste im BMW-Sauber Q3 und wurde Elfter. Nico Rosberg (Williams) startet als 15.

Schlecht lief es für Toyota-Pilot Timo Glock. Er scheiterte bereits im ersten Durchgang und geht vom vorletzten Platz aus ins Rennen.

Ein starkes Qualifying zeigte Weltmeister Lewis Hamilton. Im überarbeiteten McLaren-Mercedes fuhr der Trainingsschnellste des Samstags auf die fünfte Startposition.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel