vergrößernverkleinern
Michael Stich trat 1997 in Wimbledon vom aktiven Sport zurück © getty

Zwölf Jahre nach seinem letzten Profi-Match will Michael Stich noch mal "angreifen" und schlägt mit Zverev in Hamburg auf.

Hamburg - Im Alter von 40 Jahren und 12 Jahre nach seinem letzten Aufschlag als Tennisprofi feiert der ehemalige Wimbledom-Sieger Michael Stich beim ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum überraschend ein Comeback.

Der gebürtige Pinneberger, der gleichzeitig Turnierdirektor der am kommenden Montag beginnenden German Open ist, tritt im Doppelwettbewerb an der Seite von Mischa Zverev an. (Stich will Rothenbaum aufblühen lassen)

"Seit etwa fünf Jahren trainiere ich in Hamburg mit Mischa und irgendwann hatten wir die Idee, mal gemeinsam bei einem Turnier im Doppel anzutreten. Nun hat sich die Gelegenheit ergeben, und als Hamburger Jungs werden wir in der kommenden Woche vor heimischem Publikum angreifen", erklärte Stich. (DATENCENTER: Tennis-Ergebnisse)

Lobeshymnen von Zverev

Zverev, aktuelle Nummer 45 der ATP-Weltrangliste, sieht dem Generationen-Doppel ebenfalls mit großer Vorfreude entgegen.

"Als Kind habe ich Michael bewundert, und es war immer ein Traum, einmal mit einem Spieler seines Formats Doppel zu spielen. Nun habe ich endlich die Möglichkeit, und ich bin mir sicher, dass wir bei unserem Heimspiel ein paar Runden überstehen können", sagte der Davis-Cup-Spieler, dessen Hauptambitionen allerdings in der Einzelkonkurrenz liegen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel