vergrößernverkleinern
Mikel Astarloza gewinnt die 16. Etappe - nach sechs Jahren wieder ein Sieg für Euskaltel © getty

Der Spanier Mikel Astarloza entscheidet die 16. Etappe der Tour de France nach einen starken Antritt. Voigt muss ins Krankenhaus.

Bourg-Saint-Maurice - Mikel Astarloza hat die 16. Etappe über das Dach der 96. Tour de France gewonnen.

Der Spanier vom Team Euskaltel setzte sich auf dem 159 km langen Teilstück von Martigny nach Bourg-Saint-Maurice über den 2473 m hohen Großen Sankt Bernard vor den Franzosen Sandy Casar (FdJeux) und Pierrick Fedrigo (Bouygues) durch.

Der Spanier Alberto Contador verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtersten erfolgreich (Contador nach Husarenritt in Gelb).

Jens Voigt war auf der Abfahrt vom Kleinen Sankt Bernard etwa 25 Kilometer vor dem Ziel bei hohem Tempo zu Fall.

Voigt muss ins Krankenhaus

Der Saxo-Bank-Profi aus Berlin wurde ins Krankenhaus von Bourg-Saint-Maurice eingeliefert.

Über die Schwere seiner Verletzungen wurde zunächst nichts bekannt.

Am Mittwoch erwartet die Fahrer der nächste schwere Tag. Auf der Königsetappe von Bourg-Saint-Maurice nach Le Grand-Bornand sind auf den 169,5 km gleich vier Berge der ersten Kategorie zu bewältigen.

Milram-Kapitän Linus Gerdemann hat an Le Grand-Bornand besonders gute Erinnerungen. Vor zwei Jahren siegte der Münsteraner in dem Wintersportort und eroberte das Gelbe Trikot.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel