vergrößernverkleinern
Roger Federer hat im Jahr 2009 bisher vier Turniersiege eingefahren © getty

Beim Turnier in Cincinnati kommt es im Halbfinale zum Hammer-Spiel. Der Weltranglisten-Erste Federer trifft auf den Zweiten Murray.

Cincinnati - Die Nummer eins und die Nummer zwei der Tennis-Weltrangliste, Roger Federer und Andy Murray, haben beim ATP-Masters-Turnier in Cincinnati das Halbfinale erreicht.

Sie kämpfen bei der Generalprobe für die US Open nun im direkten Duell um den Einzug ins Endspiel.

Der Schweizer Superstar bezwang in der Runde der letzten Acht den früheren Weltranglistenersten Lleyton Hewitt (Australien) locker mit 6:3, 6:4.

Bilanz spricht für Murray

Der Schotte Murray tat sich bei seiner Partie gegen "Lucky Loser" Julien Benneteau (Frankreich) erstaunlich schwer.

Der 22-Jährige verlor den ersten Durchgang, setzte sich aber nach 2:11 Stunden mit 4:6, 6:3, 6:1 durch.

Die Bilanz spricht klar für Murray: In den vergangenen acht Duellen gegen den Briten kassierte Federer sechs Niederlagen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel