vergrößernverkleinern
Johan Vonlanthen traf bereits nach vier Minuten zum 1:0 © imago

Durch einen verdienten Sieg gegen Ventspils zieht Zürich ungefährdet in die Champions League ein. Salzburg dagegen scheitert.

München - Die Qualifikation für die Champiopns League stand für den FC Zürich nach dem 3:0 im Hinspiel schon so gut wie fest.

Im Rückspiel machte der Schweizer Meister gegen den FK Ventspils dann engültig alles klar.

Die Tore beim 2:1 (1:1) gegen die Letten erzielten Johan Vonlanthen (4.) und Almen Abdi (90.).

Der FCZ nimmt damit erstmals in seiner Vereinsgeschichte an der Champions League teil.

Lyon souverän

Der siebenmalige französische Meister Olympique Lyon und Atletico Madrid haben erwartungsgemäß den Einzug in die Champions League geschafft, für Trainer Huub Stevens und RB Salzburg bleibt dagegen die Tür zur Königsklasse versperrt.

Lyon siegte nach dem 5:1 im Hinspiel auch im zweiten Duell beim RSC Anderlecht 3:1 (3:0) und steht damit zum neunten Mal in Folge in der Champions League.

Dabei gelang dem 24-Millionen-Euro-Neuzugang Lisandro Lopez ein Hattrick innerhalb von 16 Minuten.

Madrid machte wie im Vorjahr, als Bundesligist Schalke 04 besiegt wurde, über die Qualifikation den Champions-League Einzug perfekt (DATENCENTER: Die Qualifikation).

Bittere Niederlage für Salzburg

Die Spanier gewannen das Rückspiel gegen Panathinaikos Athen 2:0 (1:0), nachdem bereits im Hinspiel ein 3:2-Sieg herausgesprungen war.

Salzburg kassierte dagegen eine 0:3 (0:1)-Niederlage bei Maccabi Haifa und wartet damit weiter auf den erstmaligen Einzug in die Königsklasse seit der Saison 1994/95. Das Hinspiel hatte Haifa 2:1 gewonnen.

Debrecen gewann gegen Lewski Sofia 2:0 (2:0). Nach dem 2:1 im Hinspiel schaffte Debrecen als erster ungarischer Klub seit 14 Jahren wieder die Teilnahme am Konzert der Großen.

Donezk zieht in Europa League ein

Unterdessen hat sich UEFA-Cupsieger Schachtjor Donezk für die Europa League qualifiziert.

Die Ukrainer, die im UEFA-Cup-Finale Werder Bremen besiegt hatten, gewannen auch das Rückspiel gegen Sivasspor mit 2:0 (1:0), nachdem bereits in der Türkei ein 3:0 verbucht worden war.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel