Heini Walter ist tot. Walter, der nach einem Rennen 1962 in einem Porsche 718 beim GP von Deutschland auf dem Nürburgring zur Riege von 23 Schweizer F-1-Piloten gehört, starb bereits am 12. Mai an den Folgen eines Hirnschlags.

Die größten Erfolge feierte Walter bei Bergrennen. 1961 gewann er in dieser Kategorie den EM-Titel.

Norbert Eschmann, einer der elegantesten Flügelstürmer seiner Zeit, spielte 16 Mal im National-Team und wurde vor allem bei Lausanne-Sports verehrt.

Eschmann war einer der ersten Schweizer Fußballer, die den Sprung ins Ausland wagten. Von 1958 bis 1960 spielte er für Olympique Marseille und erzielte 13 Tore in 66 Spielen.

Seinen Karriere-Höhepunkt erlebte Eschmann 1961, als er mit dem 3:2-Siegtreffer gegen Schweden der Schweiz das Tor zur WM in Chile aufstieß.

Eschmann satrb am Mittwoch im Alter von 76 Jahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel