Der Tabellenzweite der Schweizer Super League, FC Basel, hat drei Spieltage vor Schluss seine Titelchancen gewahrt.

Der zwölfmalige Schweizer Meister gewann beim Tabellenführer FC Zürich mit 3:1 (1:1) und verkürzte den Rückstand in der Tabelle auf einen Punkt.

Gelabert (37.) und Djuric (42.) sorgten für den Pausenstand, bevor der ehemalige Stuttgarter Marco Streller den FC Basel in der 71. Minute in Führung brachte und Derdiyok in der Nachspielzeit den Endstand markierte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel