Vier Tage nach der Meisterschaft holen sich die Handballer von Amicitia Zürich im dritte Anlauf auch den Schweizer Pokal.

Die Züricher gewannen in der Mooshalle Gümligen gegen den BSV Bern Muri ungefährdet mit 45:31. Der Grundstein für den Erfolg legte die Mannschaft von Trainer Robbie Kostadinovich bereits nach sechs Minuten als sie mit 6:1 in Führung war. Bester Werfer war Edin Basic mit 14 Toren.

Da sich die Züricher den Meistertitel gesichert haben, kann sich der BSV wenigstens mit der Teilnahme am nächsten Pokalsieger-Cup trösten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel