Nach dem 3:1 in Zürich wurde Trainer Christian Gross in einer Straßenbahn tätlich angegriffen. Randalierer aus dem Fan-Umfeld des Tabellenführers waren ofensichtlich sauer, dass der FC Basel, den der 54-Jährige trainiert, dem FC Zürich die vorzeitige Meisterfeier versaut hatte.

Gross wurde bepöbelt, getreten, bespuckt und mit Flaschen beworfen - glücklicherweise waren die aus plastik.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel