Die EM-Endrunde 2008 hat bei Co-Gastgeber Schweiz alles andere als eine Euphorie ausgelöst.

Die Super League beklagt nach Saisonabschluss ein Zuschauerminus von über 351.000 Besuchern. Ursprünglich hatten die Verantwortlichen bei Vereinen und Verband angesichts gemeinsam mit Österreich veranstalteten EM sogar auf den erstmaligen Durchbruch der Zwei-Millionen-Zuschauer-Schallmauer gehofft.

Doch Verluste bei allen zehn Klubs führten zur enttäuschenden Gesamtzuschauerzahl von nur 1.613.489 Fans (2007/08: 1.964.993) in den 180 Spielen (Schnitt: 8964).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel