Die Disziplinarkommission der Schweizer Fußball-Liga (SFL) hat gegen einen Teil der Fans des Erstligisten Young Boys Bern für das erste Heimspiel der kommenden Saison eine Stadionsperre verhängt. Außerdem wurde der Klub mit einer Geldstrafe von umgerechnet rund 20.000 Euro belegt.

Die Diszipinarkommission reagierte damit auf einen Vorfall nach dem 0:0 zwischen Bern und Xamax Neuchatel im April, als Schiedsrichter Jerome Laperriere von einem Gegenstand getroffen worden war und mit Schnittwunden am Kinn behandelt werden musste.

Außerdem verhängte der Verband nach Ausschreitungen rund um das Pokalfinale zwischen dem FC Sion und Bern 20 Stadionverbote. 17 Anhänger erhielten ein dreijähriges Zutrittsverbot, drei Fans dürfen zwei Jahre kein Schweizer Stadion betreten. Die Sperren gelten auch für Heimspiele der Nationalmannschaft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel