Daniel Albrecht, der vor 18 Wochen in Kitzbühel schwer stürzte, steht wieder auf Ski. Unter der Anleitung seiner beiden Trainer Sepp Brunner und Jörg Roten trainiert Albrecht erstmals wieder in den Riesenslalom-Toren.

Brunner ist überzeugt: "Das Skifahren ist für Dani die beste Therapie überhaupt. Das fordert ihn nicht nur körperlich, es fördert vor allem seine Koordination". Und tatsächlich: Mit jedem Lauf macht er einen Schritt nach vorne.

"Ich geniesse es so sehr, wieder auf den Ski zu stehen. Es ist wunderschön", sagt Albrecht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel