Fabian Cancellara hat Dopingsünder Bernhard Kohl nach dessen Rundumschlag gegen die Radprofis scharf attackiert.

Kohl sei "der grösste Idiot", polterte der Schweizer in der Zeitung "Blick". Kohls Aussage, sauberer Radsport sei eine Fiktion, nannte er eine Dummheit.

"Dem sind alle Sicherungen durchgebrannt. Für mich war er ein Esel, der geladen hat. Der ist einfach nur dumm, strohdumm", meinte der Olympiasieger im Zeitfahren und betonte, er hätte mit einer CERA-Dosis wie der Österreicher diesem im Kampf gegen die Uhr 30 Minuten abgenommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel