Die Schweizer Equipe mit Christina Liebherr auf "No Mercy", Pius Schwizer auf "Carlina", Werner Muff auf "Campione" und Steve Guerdat auf "Tresor2 enttäuschte im Nationenpreis von Rotterdam.

Die Schweizer belegten nur Platz neun. Mit insgesamt 20 Strafpunkten reichte es nicht für die Qualifikation zum Finale. In der Zwischenwertung des Nations Cup konnten sich die Schweizer auf dem zweiten Rang behaupten.

Obwohl die Mannschaft mit drei EM-Kandidaten zum engeren Favoritenkreis zählte, gelang keinem der vier Paare eine fehlerlose Vorstellung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel