Nicolas Sulzer und Julien Clement haben sich als einzige von 15 gestarteten Schweizer Golfprofis für die beiden Finalrunden der Credit Suisse Challenge in Luterbach qualifiziert.

Der 32-jährige Sulzer wusste mit 72 Schlägen (eins unter Par) auch im zweiten Umgang auf dem Par-73-Kurs zu überzeugen.

Für Julien Clement dagegen ist es nahezu unmöglich, die Topleistung vom letzten Jahr (5. Rang) zu egalisieren. Der zurzeit beste und beständigste Schweizer Profi schaffte mit dem Zwischenergebnis von 145 Schlägen exakt den Cut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel