Der Schweizer Michael Albasini vom Team Columbia hat auf der 5. Etappe der Österreich-Rundfahrt das Trikot des Gesamtführenden erfolgreich verteidigt. Albasini erreichte nach 139,3 km von Wolfsberg nach Judendorf-Straßengel zusammen mit dem Hauptfeld nach 1:45 Minuten Rückstand auf den Tagessieger Dries Devenys aus Belgien (Quick Step) das Ziel.

In der Gesamtwertung hat Albasini weiterhin elf Sekunden Vorsprung auf den Italiener Giampaolo Caruso.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel