Martin Laciga und Jefferson Bellaguarda haben beim Grand-Slam-Turnier von Gstaad überraschend das Viertelfinale erreicht.

Gegen die an sieben gesetzten Amerikaner Casey Jennigs/Matthew Fuerbringer erkämpfte sich das neu formierte Schweizer Duo mit einem Dreisatzsieg (25:23, 16:21,15:8) den Einzug in die Runde der letzten acht Teams.

Zuvor besiegten Laciga/Bellaguarda die französischen Brüder Ces/Ces mit 21:13, 21:13 und die Letten Alexanders Samoilovs/Ruslans Sorokins mit 21:15, 21:16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel