Im turbulenten Qualifying zum Großen Preis von Deutschland fehlten dem Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel in 1:32,480 Minuten gerade einmal sieben Tausendstelsekunden im direkten Duell mit Brawn-Fahrer Jenson Button, der Dritter wurde.

Die erste Startreihe eroberten die Teamkollegen der beiden Titel-Aspiranten. Der Australier Mark Webber holte im zweiten Red Bull die erste Pole Position seiner Karriere, Rubens Barrichello landete auf Rang zwei.

Sebastien Buemi fährt im Toro-Rosso-Ferrari in 1:32,251 auf den 17. Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel