Der Fan des FC Luzern, der am Sonntag in der Verteidiger Enzo Ruiz von Grashopper Zürich mit einem gefüllten Bierbecher am Kopf getroffen hat, stellte sich.

Mike Hauser, Sicherheitsverantwortlicher des FC Luzern, gab bekannt, dass der Täter den Vorfall bedauern würde.

Nach seinen Angaben des werfers sei der Becher noch zu einem Drittel mit Bier gefüllt gewesen. Luzern belegte den Fan mit einem zweijährigem Stadionverbot.

Über weitere Strafen soll wird eine Disziplinarkommission entscheiden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel