Hinter den Teams Frankreich II, Finnland und Polen ritt die Schweizer Springreiter-Equipe im Nationenpreis des zweitklassigen CSIO Bratislava auf den 4. Platz.

Überragender Schweizer Reiter war Theo Muff mit dem erst neunjährigen Hengst "Acomet", der sich im Besitz eines Privatmannes in Dubai befindet. Der 45-jährige Luzerner drehte zwei fehlerfreie Runden, was nur 3 weiteren von 52 Reitern gelang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel